Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.12.2011, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Italien muß weiter hohe Zinsen bieten

Rom. Am zweiten Tag einer Versteigerung sind die Zinsen auf italienische Staatspapiere am Donnerstag erneut ein wenig gesunken. Das Land verkaufte Anleihen mit dreijähriger Laufzeit im Wert von 2,54 Milliarden Euro zu einem durchschnittlichen Zinssatz von 5,62 Prozent, wie die Nachrichtenagentur ANSA berichtete. Im vergangenen Monat waren für die Papiere 7,89 Prozent Zinsen fällig gewesen. Für zehnjährige Anleihen wurde ein Zinssatz von 6,98 Prozent ermittelt. Das waren zwar etwas weniger als die 7,56 Prozent, die bei einer Auktion im vergangenen Monat zu zahlen waren. Der »Preis« des Geldes lag jedoch noch immer gefährlich nahe an der Grenze von sieben Prozent, die langfristig als ruinös gelten. (dapd/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit