Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.11.2011, Seite 7 / Ausland

Tote bei Anschlägen im Irak

Bagdad. Bei Anschlägen in und um Bagdad sind am Freitag sieben Menschen getötet worden. Mehrere Bomben explodierten vor dem Haus eines Polizisten in Saklawijah, 75 Kilometer westlich der irakischen Hauptstadt. Dabei seien vier Familienmitglieder getötet und drei weitere verletzt worden, erklärten Polizeibeamte. Stunden später detonierten Sprengsätze im und in der Nähe des von Sunniten bewohnten Viertels Abu Ghraib in Bagdad. Sie waren an drei Moscheen plaziert worden. Offiziellen Angaben zufolge wurden insgesamt 19 Menschen verletzt. Drei Polizisten kamen ums Leben. (dapd/jW)