Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.11.2011, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Spaniens Wirtschaft stagniert

Madrid. Spaniens Wirtschaft hat nach Angaben des Nationalen Statistikinstituts vom Mittwoch im dritten Quartal dieses Jahres stagniert. Vorausgegangen waren zwei Quartale leichten Wachstums. Wirtschaftsthemen standen wenige Tage vor der Parlamentswahl im Vordergrund. Erwartet wird ein Sieg der konservativen Opposition. In der viertgrößten Volkswirtschaft der Eurozone liegt die Arbeitslosigkeit bei 21,5 Prozent. Befürchtet wird, daß das Land in den Strudel der europäischen Schuldenkrise gerät. Der Zinssatz für zehnjährige Staatsanleihen ging am Mittwoch um 0,06 Punkte auf 6,24 Prozent zurück. Sieben Prozent gelten als langfristig untragbar.

(dapd/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit