75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Wednesday, 10. August 2022, Nr. 184
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 19.10.2011, Seite 5 / Inland

DDR-Politiker Gerlach gestorben

Berlin. Der letzte DDR-Staatsratsvorsitzende Manfred Gerlach ist am Montag abend im Alter von 83 Jahren gestorben, wie jW aus seinem Freundeskreis erfuhr. Der ehemalige Vorsitzende der Liberal-Demokratischen Partei (LDPD) der DDR erlag demnach in einem Berliner Krankenhaus den Folgen einer schweren Krankheit. Gerlach hatte im September 1989 als erster Spitzenpolitiker die führende Rolle der SED in Frage gestellt. In den 80er Jahren unterbreitete er weitreichende Vorschläge zur Erneuerung des Sozialismus. Im Dezember 1989 wurde Gerlach als Nachfolger des zurückgetretenen SED-Politikers Egon Krenz Vorsitzender des Staatsrats und hatte diesen Posten bis zur Volkskammerwahl im März 1990 inne. Die LDPD fusionierte im Sommer 1990 mit der FDP. Gerlach trat zunächst ebenfalls über, kritisierte die Politik der FDP jedoch scharf und verließ die Partei bald wieder.

(jW)