Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 18.10.2011, Seite 5 / Inland

Umweltverband klagt gegen Tetra Pak

Berlin. Wegen »unzulässiger Irreführung der Verbraucher« hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) Klage gegen den Kartonhersteller Tetra Pak eingereicht. Damit solle die Werbeaussage, Getränkekartons würden «vollständig recycelt», in Zukunft verboten werden, sagte DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch am Montag in Berlin. In Wirklichkeit werde nur ein Drittel der Getränkekartons recycelt. Zudem sei das vor zehn Jahren vom Umweltbundesamt verliehene Prädikat «ökologisch vorteilhaft» für Getränkekartons fragwürdig, sagte Resch. Die Verpackungen seien in den vergangenen Jahren deutlich schwerer geworden und würden mehr Kunststoffe und Aluminium als ursprünglich enthalten. Einer Aufforderung der DUH, die irreführenden Werbeaussagen zu unterlassen, sei die Tetra Pak GmbH & Co. KG nicht nachgekommen, so Resch.

(dapd/jW)