Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 01.10.2011, Seite 2 / Ausland

Terrorverdächtiger im Jemen ermordet

Sanaa. Fast vier Monate nach der angeblichen Ermordung Osama bin Ladens soll im Jemen einer der international meistgesuchten Terrorverdächtigen mit Verbindungen zum Al-Qaida-Netzwerk getötet worden sein. Eine kurze Mitteilung des Verteidigungsministeriums in Sanaa über den Tod des in den USA geborenen militanten Predigers Anwar Al-Awlaki wurde von US-Geheimdienstkreisen als zutreffend eingestuft, verlautete am Freitag aus US-Regierungskreisen.

Die jemenitische Regierung machte keine Angaben darüber, wie der in New Mexico als Sohn jemenitischer Eltern geborene 40jährige Awlaki zu Tode kam. Aus Sicherheitskreisen in der Hauptstadt Sanaa verlautete, er sei bei einem Luftangriff auf seine Fahrzeugkolonne getötet worden, der nach ihrer Einschätzung von einer US-Drohne ausgeführt wurde.

(dapd/jW)
Startseite Probeabo