1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 14.09.2011, Seite 1 / Ausland

Arbeitspartei gewinnt Kommunalwahlen

Oslo. Bei der ersten Wahl in Norwegen nach den blutigen Anschlägen auf der Insel Utøya und in Oslo haben die Rechtspopulisten massive Verluste erlitten. Die Fortschrittspartei, der auch der Attentäter Anders Behring Breivik mehrere Jahre angehörte, verlor bei der Kommunawahl fast sieben Prozentpunkte und kam auf 11,8 Prozent. Die regierende Arbeitspartei von Ministerpräsident Jens Stoltenberg erzielte dagegen mit 33,2 Prozent ihr bestes Ergebnis seit mehr als zwei Jahrzehnten. Die konservative Høyre (Rechts) legte deutlich zu und verdrängte nach Auszählung fast aller Stimmen mit 27,7 Prozent die Fortschrittspartei auf Rang drei. Die Wahlbeteiligung lag bei fast 63 Prozent. Das war der höchste Wert seit der Kommunalwahl 1995. (dapd/jW)

Mehr aus: Ausland