Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.09.2011, Seite 12 / Feuilleton

Urbane Schläfer

Wer heutzutage das Wort »Schläfer« hört, denkt an die Mitglieder terroristischer Vereinigungen, die in der Anonymität der Großstädte auf ihren Einsatz warten. Aber es gibt sie auch in der friedlichen Ausführung: schlafende Menschen an öffentlichen Plätzen, im Nahverkehr, auf Parkbänken. Elise Graton hat diese »urbanen Schläfer« erst fotografiert und dann gezeichnet. Zu sehen sind die Bilder ab heute bei »Glas und Bild« in der Stresemannstr. 23, Berlin-Kreuzberg. (jW)

Mehr aus: Feuilleton