Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.08.2011, Seite 1 / Ausland

Tote bei Luftangriffen in Südjemen

Sanaa. Bei Luftangriffen im Südjemen sind den Streitkräften des Landes zufolge 30 Menschen getötet worden. Zudem seien acht Soldaten bei Zusammenstößen in dem Gebiet ums Leben gekommen, hieß es. Die Angriffe seien am frühen Mittwoch morgen in der Nähe von Sindschibar erfolgt, der Hauptstadt der Provinz Abjan, sagten Vertreter der Streitkräfte.

Der bei einem Angriff auf den Präsidentenpalast Anfang Juni verletzte jemenitische Regierungschef Ali Mohammed Mudschawar ist nach einer Behandlung in Saudi-Arabien in seine Heimat zurückgekehrt. Mudschawar sei am Dienstag nach Sanaa zurückgekehrt, berichtete das jemenitische Staatsfernsehen. Der Regierungschef ist der erste unter den bei dem Angriff verletzten und in einem Krankenhaus in Riad behandelten Würdenträgern, der in den Jemen zurückkehrte. (dapd/jW)