Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.08.2011, Seite 12 / Feuilleton

Lichter der Hauptstadt

Wer bin ich? Wo komme ich her? Wo gehöre ich hin? Die Ausstellung »Identity Search« im finnischen Institut Berlin behandelt ein immer wieder aktuelles Thema: Fragen zur Identität aus der Perspektive von Migranten. Zunächst arbeiteten der Fotograf Johannes Romppainen, die Sozialpsychologin Sirkku Varjonen und die Sozialarbeit-Studentin Sara Hornig nur an einem Artikel zum Thema Identity Search, doch letztendlich entstand daraus ein dreijähriges Projekt mit einer Fotoausstellung, einer Buchpublikation und einer eigenen Internetpräsenz. Die Fotoausstellung präsentiert Menschen, die aus aller Herren und Damen Länder unglaublicherweise ausgerechnet nach Finnland eingewandert sind. Sie erzählen über ihre Identität und ihre Erfahrungen in der finnischen Gesellschaft. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 23. September, eröffnet wird sie heute in Anwesenheit der Schöpfer um 19 Uhr im Finnland-Institut, Georgenstr. 24, Berlin-Mitte. (jW)

Mehr aus: Feuilleton