Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.08.2011, Seite 15 / Antifa

Als Soldaten Mörder wurden

Rostock. Das Rostocker Friedensbündnis lädt gemeinsam mit der VVN-BdA zum Antikriegstag am 1. September zu einer Veranstaltung mit Hannes Heer zum Thema »Als Soldaten Mörder wurden – Die deutsche Wehrmacht in Weißrußland« ein. Der Historiker Hannes Heer führt seinen gleichnamigen Dokumentarfilm vor, der 1997 entstand. Der 90minütige Film zeigt wie die deutsche Wehrmacht während ihrer dreijährigen Besatzung aktiv an der Ermordung Kriegsgefangener, Juden und anderer Zivilisten beteiligt war. (jW)

Donnerstag, 1. September, 20 Uhr, Peter-Weiss-Haus, Doberaner Str. 21, Rostock, www. rostocker-friedensbuendnis.de

Mehr aus: Antifa