Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.08.2011, Seite 13 / Feuilleton

Jerry Leiber tot

Der Rock’n’Roll-Songwriter Jerry Leiber ist am Montag (Ortszeit) im Alter von 78 Jahren in einem Krankenhaus von Los Angeles gestorben, wo er wegen Herz-Lungen-Problemen behandelt wurde. Mit dem Komponisten Mike Stoller schrieb Leiber Klassiker wie Elvis Presleys »Jailhouse Rock« oder Ben E. King »Stand by me«. Auch weil die Texte von einem feinen Sinn für Humor zeugten, wurden Leiber/Stoller eines der wichtigsten Songwriter-Duos der 50er und 60er. Ihre Titel wurden interpretiert von B.B. King, James Brown, Little Richard, Jerry Lee Lewis, Frank Sinatra, Barbra Streisand, Jimi Hendrix, Eric Clapton oder Aretha Franklin. Alle Hits der Gruppe The Coasters, darunter »Charlie Brown« und »Searchin«, stammen von Leiber/Stoller, die den Rhythm and Blues bei Weißen populär machten. Ray Charles adelte sie einmal als »diese verdammten weißen Typen, die die schwärzesten Songs von ganz Mississippi schrieben«. Neben den 171 Titeln der beiden gehört folgender Satz zu Leibers Vermächtnis: »Wir schreiben keine Songs, wir schreiben Schallplatten.« (AFP/jW)

Mehr aus: Feuilleton