Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.08.2011, Seite 2 / Ausland

Iran: Haftstrafe wegen Spionage für US-Bürger

Teheran. Die Staatsanwaltschaft in Teheran hat am Sonntag die Verurteilung zweier US-Bürger wegen Spionage und illegalen Grenzübertritts bestätigt. Die seit zwei Jahren im Iran inhaftierten Männer seien in Teheran zu jeweils acht Jahren Gefängnis verurteilt worden, berichtete die Nachrichtenagentur ISNA. Die beiden 29jährigen können demnach innerhalb von 20 Tagen Berufung einlegen. Shane Bauer und Josh Fattal waren im Juli 2009 an der irakisch-iranischen Grenze festgenommen worden, wo sie sich nach eigenen Angaben auf einer Wanderung befanden. Mit ihnen war auch die US-Bürgerin Sarah Shourd festgenommen worden, die im September 2010 aus gesundheitlichen Gründen freikam.

(dapd/jW)

Mehr aus: Ausland