Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.08.2011, Seite 13 / Feuilleton

Gibt es diese Freunde?

Der Schauspieler Moritz Bleibtreu hält soziale Netzwerke wie Facebook für gefährlich. Sie »treiben uns unter dem Vorwand der Freiheit in die Isolation. Die Leute denken, sie haben Freunde, aber wer sagt dir denn, daß diese Freunde wirklich existieren«, äußerte der 40jährige gegenüber dem Focus und mahnte in einer Mischung aus Adorno und Hans Küng: »Wir vereinsamen in unseren Selbstinszenierungen«. Er selbst habe kein Profil bei einem Netzwerk. »Ich weiß, daß es drei Profile mit meinem Namen und meinem Bild gibt, aber keines ist von mir«, sagte Bleibtreu. (dapd/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Feuilleton