Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.08.2011, Seite 13 / Feuilleton

Synthesizer von 1997

Der jahrelange Urheberrechtsstreit zwischen den Komponisten Moses Pelham und Martin Haas auf der einen und der Gruppe Kraftwerk auf der anderen Seite um den Song »Nur mir« ist vorerst entschieden. Der 1997 von Sabrina Setlur eingesungene Titel ist unter Verstoß gegen das Urheberrecht zustande gekommen. Das entschied das Hanseatische Oberlandesgericht (OLG). Kraftwerk warf den Komponisten vor, sie hätten eine etwa zwei Sekunden lange Sequenz aus ihrem Lied »Metall auf Metall« (1977) gesampelt.

Laut Gericht könnten sich die beklagten Komponisten nicht auf das Recht zur freien Benutzung berufen, weil sie in der Lage gewesen wären, die gesampelte Sequenz selbst herzustellen. Es folgte dem Gutachten zweier Sachverständiger, denen es gelungen war, unter »Verwendung von bereits 1997 erhältlichen Synthesizern und selbst aufgenommenen Hammerschlägen auf Metallschubkarren und Zinkregale den kopierten Rythmusfolgen gleichwertige Seqenzen herzustellen«. (dapd/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Feuilleton