Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 14.06.2011, Seite 1 / Ausland

Regierungsbildung im Libanon

Beirut. Nach fünf Monaten hat der Libanon wieder eine Regierung. Der von der Hisbollah unterstützte Nadschib Mikati stellte am Montag das neue Kabinett vor, in dem die Hisbollah und deren Verbündete die meisten der 30 Minister stellen. Mikati war im Januar nach dem Rückzug der Hisbollah aus dem Kabinett von Saad Hariri mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt worden. Auslöser für die Krise waren Ermittlungen eines UN-Tribunals zur Ermordung des früheren Ministerpräsidenten Rafik Hariri im Jahr 2005. Weil Saad Hariri sich weigerte, die Zusammenarbeit mit dem Gericht zu beenden, kündigte die schiitische Hisbollah die Allianz auf. Wenige Tage später wurde mit ihrer Unterstützung der sunnitische Geschäftsmann Mikati mit der Regierungsbildung betraut. (AFP/jW)