1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 10.06.2011, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Paris zahlt Bauern Dürre-Ausgleich

La Rochefoucauld. Die französische Regierung will den von der Dürre betroffenen Bauern mit Hilfen von fast einer Milliarde Euro unter die Arme greifen. Präsident Nicolas Sarkozy kündigte am Donnerstag bei einem Besuch in der südwestlichen Region Charente mehrere Maßnahmen an. So sollen die Landwirte Kredite aus einem vor zwei Jahren aufgelegten Hilfsplan erst ein Jahr später zurückzahlen können. Außerdem soll Bauernhöfen, die in Schwierigkeiten stecken, die Grundsteuer erlassen werden, was insgesamt rund 300 Millionen Euro ausmacht. 200 Millionen Euro sollen zunächst aus dem Katastrophenhilfefonds für die Landwirtschaft freigegeben werden. Die Bauern Frankreichs, einem der größten Agrarexportländer Europas, leiden unter der schwersten Dürre seit 35 Jahren.

(AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit