Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.06.2011, Seite 2 / Ausland

Tepco meldet neue Schäden

Tokio. Ausgetretenes Öl und eine Explosion haben am havarierten japanischen Atomkraftwerk Fukushima weitere Schäden verursacht. Neue Strahlungslecks entstanden nach Angaben der Betreiberfirma Tepco aber nicht. Der Ölteppich wurde mit Barrieren eingedämmt, wie Unternehmenssprecher Taichi Okazaki sagte. Die Explosion, die Arbeiter am Reaktor 4 hörten, habe sich vermutlich an einem Gasbehälter ereignet. Nach der Ursache werde gesucht. (dapd/jW)