Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.06.2011, Seite 5 / Inland

Treberhilfe: Protest gegen Kündigung

Berlin. Mit einer Demonstration haben rund 200 Mitarbeiter und ehemalige Klienten der Treberhilfe am Dienstag gegen die Kündigung der Verträge seitens der Sozialverwaltung protestiert. Die Teilnehmer versammelten sich dazu vor der Behörde in der Oranienstraße in Berlin-Kreuzberg. Die Stadt hatte der Treberhilfe kürzlich »wegen grober Pflichtverstöße« die Verträge gekündigt. Sie wirft ihr vor, vertragliche Vereinbarungen nicht eingehalten zu haben. Ursprünglich war die Treberhilfe 2010 in die Schlagzeilen geraten, weil Exgeschäftsführer Harald Ehlert als Dienstauto der so­zialen Einrichtung jahrelang einen Luxuswagen gefahren hatte. Auch soll der Sozialmanager ein Jahresgehalt von etwa 300000 Euro bezogen haben. (dapd/jW)