75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 11.05.2011, Seite 5 / Inland

Linke streiten um Pendlerpauschale

Berlin. Der Linken-Vorsitzende Klaus Ernst kämpft Seite an Seite mit dem ADAC für eine höhere Pendlerpauschale. »Eine Erhöhung ist unumgänglich«, sagte er. Schließlich hätten sich die Preise für Benzin und öffentlichen Nahverkehr in den vergangenen 20 Jahren im Schnitt verdoppelt. Allerdings müsse es auch »eine soziale und ökologische Komponente« geben, so Ernst. Niedrigverdiener ohne steuerliche Absetzmöglichkeiten sollten daher ein direkt als Lohnzuschuß auszuzahlendes »Pendlergeld« erhalten, Besitzer eines Jobtickets für Bus und Bahn einen steuerlichen Sonderbonus. Ernst reagierte damit auf Kritik von Genossen. Der Hamburger Bundestagsabgeordnete Jan van Aken hatte unlängst erklärt, die Pendlerpauschale in der jetzigen Form sei »ökologisch fragwürdig und im Grunde genommen eine Zersiedelungsprämie«. (jW)

Mehr aus: Inland

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!