Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Dienstag, 4. Oktober 2022, Nr. 230
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
Aus: Ausgabe vom 20.04.2011, Seite 6 / Ausland

Radioaktives Wasser abgepumpt

Tokio. Erstmals ist hoch radioaktives Wasser aus einem der zerstörten Reaktorblöcke des havarierten Atomkraftwerks Fukushima-Daiichi abgepumpt worden. Ein Sprecher der japanischen Atomsicherheitsbehörde (NISA), Hidehiko Nishiyama, sagte, in den kommenden 20 Tagen werde voraussichtlich ein Drittel des Wassers in der Turbinenhalle des Reaktorblocks 2 abgepumpt. Erst wenn die rund 25000 Tonnen Wasser in ein Auffangbecken umgepumpt sind, können Arbeiter zur Reparatur des Kühlkreislaufs des Reaktors ausrücken. Insgesamt müßten 70000 Tonnen verstrahlten Wassers aus den Reaktorgebäuden 1, 2 und 3 und anliegenden Arealen abgepumpt werden.

Zur Zeit des Unglücks am 11. März, als der von einem schweren Beben ausgelöste Tsunami das Kraftwerk traf, waren die zwei weiteren Reaktoren 5 und 6 wegen Wartungsarbeiten außer Betrieb. Diese Reaktoren konnten anschließend komplett heruntergefahren werden. (dapd/jW)

Mehr aus: Ausland