Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 16.04.2011, Seite 7 / Ausland

Bahrain droht Oppositionsgruppen

Manama/Istanbul. Zwei Monate nach Beginn der Proteste im arabischen Königreich Bahrain droht die Regierung damit, zwei Oppositionsgruppen des Landes zu verbieten. Justizminister Scheich Khalid bin Ali Al-Khalifa, der zur sunnitischen Herrscherfamilie gehört, erklärte am Donnerstag abend in Manama, die schiitische Wifak-Gesellschaft und die Islamische Aktionsfront hätten die Verfassung nicht respektiert. Die Justiz solle deshalb nun über eine Auflösung der Gesellschaften entscheiden. Parteien sind in Bahrain verboten. Es gibt aber zahlreiche »politische Gesellschaften«, deren Mitglieder auch bei Wahlen kandidieren. (dpa/jW)

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.