3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 26.02.2011, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Autobauer zahlen Staatsgeld zurück

Paris. Dank ihrer Gewinne im vergangenen Jahr zahlen die französischen Autobauer PSA Peugeot Citroën und Renault ihre Schulden an den Staat vorzeitig zurück. Wie Frankreichs Industrieminister Eric Besson am Donnerstag abend mitteilte, haben die Unternehmen bereits zwei Drittel der insgesamt sechs Milliarden Euro zurückerstattet, die sie Anfang 2009 vom Staat zur Überwindung der Wirtschaftskrise als Kredit erhalten hatten. Den Rest wollen die Autohersteller nach eigenen Angaben im April zurückzahlen. Ursprünglich hatten sie Rückzahlungen bis 2014 geplant.

Im vergangenen Jahr hatte Renault Gewinne in Höhe von 3,42 Milliarden Euro verzeichnet. Auch PSA schrieb mit 1,13 Milliarden Euro erstmals nach zwei Jahren wieder schwarze Zahlen. Zum guten Ergebnis trug nicht zuletzt eine Verschrottungsprämie bei. Für die Kredite strich der französische Staat 6,8 Prozent Zinsen ein – laut dem Finanzministerium in Paris insgesamt 650 Millionen Euro. Auch die französischen Banken, denen der Staat zur Überwindung der Krise Kredite in Höhe von insgesamt 19,8 Milliarden Euro gewährt hatte, haben ihre Schulden fast vollständig zurückgezahlt. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Startseite Probeabo