Gegründet 1947 Freitag, 29. Mai 2020, Nr. 124
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.02.2011, Seite 13 / Feuilleton

Licht aus im Volkstheater

Das Große Haus des Rostocker Volkstheaters bleibt wegen Baufälligkeit mindestens bis zur nächsten Spielzeit geschlossen. Der Sanierungsbedarf in Sachen Brandschutz und Elektrik mache einen Spielbetrieb vor Besuchern ab sofort unmöglich, erklärte die Stadtverwaltung am Dienstag. Jetzt werde nach alternativen Orten für Theateraufführungen gesucht. Das marode Haus wird seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs vom Rostocker Theater bespielt. Es wurde mehrmals modernisiert und umgebaut, galt aber vielen Lokalpolitikern als Zwischenlösung. Zum Bau eines neuen Theaters konnte sich die Stadt mangels Geldes jedoch nie durchringen.

(dapd/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Feuilleton