Gegründet 1947 Freitag, 15. November 2019, Nr. 266
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.02.2011, Seite 16 / Sport

Ringen: Osten? Niemals

Frankfurt/Main. Einen Monat vor der Ringer-EM in Dortmund hat sich mit dem KSV Aalen der dritte Klub aus der Bundesliga abgemeldet. Der neunmalige deutsche Meister reagierte mit dem Rückzug auf eine Neubesetzung der Staffeln. Nachdem der ASV Hof und der KG Frankfurt/Oder-Eisenhüttenstadt erklärt hatten, in der Saison 2011/2012 nicht mehr an den Start gehen zu wollen, waren die Aalener der Oststaffel zugeschlagen worden. Dorthin wollen sie nicht. Der Vizepräsident des Deutschen Ringer-Bundes (DRB), Karl Rothmer, trug die Hiobsbotschaft mit Fassung: »Es gibt noch Ideen, in welchen Erstligastrukturen künftig weitergerungen wird«, erklärte er. »Eine Beratung mit den Bundesligisten ist wohl unabdingbar.« (sid/jW)

Mehr aus: Sport