jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 15.02.2011, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Chinas Handel treibt die Weltwirtschaft

Peking. Chinas boomender Außenhandel schürt weltweit Hoffnungen auf eine schnellere Konjunkturbelebung. Rapide steigende Importe zum Jahresauftakt unterstreichen den Aufschwung der chinesischen Binnenwirtschaft. Zugleich deutet der am Montag bekanntgegebene kräftige Anstieg der Ausfuhren im Januar auf das Wachstum der wichtigsten Handelspartner USA und EU hin. An den Aktienbörsen sorgten die Daten für steigende Kurse.

Chinas Wirtschaft war 2010 auch dank der starken Exporte kräftig gewachsen und hat Japan als Nummer zwei der Weltwirtschaft überholt. Im Januar legten die Einfuhren stärker zu als die Ausfuhren. Der Außenhandelsüberschuß verringerte sich daher auf 6,5 Milliarden Dollar.

(Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit