Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 28. Juni 2022, Nr. 147
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 07.01.2011, Seite 6 / Ausland

Demonstranten in Tansania erschossen

Arusha. Beim gewaltsamen Vorgehen gegen eine Demonstration der Opposition haben die Sicherheitskräfte im ostafrikanischen Tansania mehrere Menschen getötet. Zwei Menschen seien bei den Protesten in der Stadt Arusha von Kugeln getroffen worden und später im Krankenhaus gestorben, sagte der Polizeichef der Region, Tobias Andengenye, am Donnerstag. Neun Menschen seien bei den Zusammenstößen am Mittwoch verletzt worden, darunter drei Polizisten. Zudem wurden 49 Mitglieder der oppositionellen Partei Chadema festgenommen. Dagegen sagte ein Chadema-Vertreter, es seien fünf Menschen getötet und mehr als 60 weitere verletzt worden. Tausende Chadema-Anhänger waren am Mittwoch in Arusha im Norden des Landes auf die Straße gegangen, um der Regierung Wahlbetrug und Korruption vorzuwerfen. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Startseite Probeabo