Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Oktober 2019, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.12.2010, Seite 12 / Feuilleton

Europas Seele

Die französische Publizistin und Politikerin Simone Veil ist am Montag mit dem Heinrich-Heine-Preis ausgezeichnet worden. Sie werde als »herausragende Persönlichkeit und wahre Bürgerin Europas« geehrt, sagte Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU) anläßlich der Überreichung der mit 50000 Euro dotierten Auszeichnung. Veil wurde 1927 geboren. Als Jugendliche überlebte die heute 83jährige die Konzentrationslager Auschwitz und Bergen-Belsen. Nach dem Zweiten Weltkrieg setzte sich Veil für die Aussöhnung zwischen Deutschland und Frankreich ein. Sie habe wesentlich dazu beigetragen, »Europa eine Seele zu geben«, hatte die Jury ihre Wahl begründet. (dapd/jW)

Mehr aus: Feuilleton