Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.12.2010, Seite 16 / Sport

American Football: 298. Spiel verpaßt

Detroit. Brett Favre ist am Montag das erste Mal seit 1992 nicht in der National Football League (NFL) aufgelaufen. Der Quarterback der Minnesota Vikings verfolgte das 3:21 seines Teams gegen die New York Giants an der Seitenlinie mit dickem Hals, schmerzender Schulter und warmer Wollmütze. 297 Spiele in Folge hat er absolviert. Vor den Vikings spielte er für die Atlanta Falcons, die Green Bay Packers und die New York Jets. Wenn seine Mannschaft auflief, dann mit ihm. »Natürlich bin ich auf die 297 Spiele in Folge sehr stolz. Ich hatte einen tollen Lauf. Aber nun ist es eben aus und vorbei. Früher oder später mußte es so kommen«, sagte Favre. Wegen seiner Schulterverletzung kann der 41jährige seit einigen Tagen »seine Hand nicht spüren«. Vikings-Trainer Leslie Frazier hofft, daß Favre vor Saisonende noch gesundet. Der »Eisenmann« hat einen Super-Bowl-Triumph gefeiert, war dreimal »Wertvollster Spieler« der NFL und vorübergehend von Schmerzmitteln abhängig. (sid/jW)

Mehr aus: Sport