Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Januar 2021, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Aus: Ausgabe vom 11.12.2010, Seite 6 / Ausland

Iran: Neues Video im Fall Aschtiani

Teheran. Das iranische Staatsfernsehen hat die Ausstrahlung neuer Videoaufnahmen der wegen Ehebruchs zur Steinigung verurteilten Sakineh Mohammadi Aschtiani angekündigt. Das Filmmaterial, das am gestrigen Freitag ausgestrahlt werden sollte, zeige die Aussage der Iranerin über die Verwicklung in den Mord an ihrem Mann, teilte der englischsprachige Fernsehsender Press TV mit. Aschtiani, deren Fall weltweit für Aufsehen sorgt, war 2006 wegen Ehebruchs zum Tod durch Steinigung verurteilt worden. Nach internationaler Kritik wurde die Vollstreckung der Todesstrafe ausgesetzt. Allerdings werfen die iranischen Justizbehörden Aschtiani auch vor, in den Mord an ihrem Ehemann verwickelt zu sein. Ihr droht der Tod durch den Strang. (dapd/jW)