jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 01.12.2010, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Hochtief : Übernahme möglich

Frankfurt/M. Die deutsche Finanzaufsicht BaFin hat das Übernahmeangebot des spanischen Baukonzerns ACS für den deutschen Konkurrenten Hochtief genehmigt. Die Angebotsvorlage entspreche den Anforderungen des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes, teilte die BaFin am späten Montag abend mit. Die Behörde habe aber vorher von ACS »erhebliche Nachbesserungen« verlangt, darunter eine beträchtliche Kapitalerhöhung. ACS hält bereits knapp 30 Prozent der Anteile von Hochtief und will mit dem Kauf des deutschen Unternehmens zu einem weltweit führenden Bauunternehmen aufsteigen. Scharfe Kritik kam am Dienstag vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie. Die BaFin müsse sich fragen lassen, warum sie den Weg für ein Unternehmen freimache, das nachweislich überschuldet sei und gegen das derzeit in Spanien ein Verfahren wegen Bilanzfälschung laufe, hieß es in einer Erklärung. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit