Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. April 2020, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Aus: Ausgabe vom 29.11.2010, Seite 1 / Ausland

Israel baut Internierungslager

Jerusalem. Die israelische Regierung hat am Sonntag den Bau eines Internierungslagers für illegale Einwanderer beschlossen. Das Lager soll Platz für bis zu 10000 Gefangene bieten und in sechs Monaten fertiggestellt werden. Israel dürfe nicht zulassen, daß Tausende »Wirtschaftsflüchtlinge« jedes Jahr illegal ins Land kämen, Israelis ihre Jobs wegnähmen und den Charakter des jüdischen Staates verwässerten, hieß es aus Regierungskreisen.

Vor der Abstimmung im Kabinett sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu (Foto), das Lager sei Teil einer mehrgleisigen Strategie, die auch die Errichtung von Sperranlagen an der Grenze zu Ägypten vorsehe. »Wir müssen die wachsende Zuwanderung stoppen, die israelische Jobs gefährdet und den Charakter des Landes verändert«, erklärte Netanjahu. (dapd/jW)