jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 02.11.2010, Seite 2 / Kapital & Arbeit

Bangladesch: Mindestlohn für ­Textilarbeiter

Dhaka. In Bangladesch gilt seit Montag der nach heftigen Protesten angehobene Mindestlohn für Textilarbeiter. Sie erhalten nun mindestens 3000 Taka (etwa 34 Euro) im Monat, zuvor waren es 1700 Taka (etwa 19 Euro) gewesen, der niedrigste Industrielohn weltweit. Arbeitsminister Khandaker Mosharraf Hossain versprach am Sonntag, die Regierung werde Fabrikbesitzer bestrafen, die den Arbeitern nicht mindestens die 3000 Taka zahlen. Er rief die Unternehmer auf, Boni zu zahlen. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit