Gegründet 1947 Freitag, 24. Januar 2020, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.10.2010, Seite 2 / Ausland

China und Japan: Neue Zuspitzung

Peking. Im chinesisch-japanischen Streit um eine Inselgruppe im Ostchinesischen Meer haben sich die Spannungen zwischen beiden Ländern am Donnerstag wieder verschärft. Empört reagierte der chinesische Vizeaußenminister Hu Zhengyue auf Medienberichte, wonach der japanische Außenminister Seiji Maehara gesagt habe, Pekings Reaktion auf den Territo­rialkonflikt sei »hysterisch« gewesen. Hu nannte die Äußerung »provokativ« und einen Angriff auf China. Indirekt stellte er die geplanten Gespräche zwischen beiden Seiten am Rande der ASEAN-Konferenz vom 28. bis 30. Oktober infrage. Jedes Gespräch erfordere »angemessene Bedingungen« und eine entsprechende Atmosphäre, sagte Hu. Tokio scheine dazu nicht bereit. (dapd/jW)