Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.10.2010, Seite 2 / Ausland

UN besorgt um Griechenlands Knäste

Athen. Die Vereinten Nationen haben die Zustände in griechischen Gefängnissen als besorgniserregend kritisiert. Die Zellen seien oftmals überbelegt, außerdem sei die medizinische Versorgung der Häftlinge häufig nicht gewährleistet, sagte der Vertreter der UN-Kommission gegen Folter, Manfred Nowak, am Mittwoch. Nowak hatte zehn Tage lang Justizvollzugsanstalten, Polizeiwachen und Abschiebegefängnisse besucht. Derzeit befinden sich in Griechenland mehr als 12000 Menschen in Haft, obwohl die Gefängnisse nur für 9100 Häftlinge ausgelegt sind. (dapd/jW)

Mehr aus: Ausland