Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.10.2010, Seite 4 / Inland

»S21«: Fahrplan für Schlichtung steht

Stuttgart. Im Streit über das Bahn-Projekt »Stuttgart 21« haben sich Befürworter und Gegner über einen Ablauf der Schlichtung verständigt. In dem ersten inhaltlichen Gespräch am morgigen Freitag werde es um die Bedeutung und die Leistungsfähigkeit von »S21« und der Neubaustrecke Ulm–Wendlingen gehen, sagte Schlichter Heiner Geißler am Dienstag abend in Stuttgart. In weiteren Sitzungen soll unter anderem auch über das Alternativkonzept der Gegner, »K21«, über die Kosten und Wirtschaftlichkeit des Projekts, über Geologie und Bauablauf sowie über Ökologie und Städtebau diskutiert werden.

Bis Ende November ist vorgesehen, mindestens einmal pro Woche zu tagen. Besetzt wird die Schlichtungsrunde mit jeweils sieben Teilnehmern. Das Gespräch am Freitag soll ab zehn Uhr im Stuttgarter Rathaus stattfinden. Alle Meetings werden auf eine Leinwand übertragen und zudem live im Fernsehen sowie im Internet gesendet. (dapd/jW)