Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.10.2010, Seite 6 / Ausland

Bolivien erhält Zugang zum Meer

Ilo. Bolivien erhält an der peruanischen Küste einen vereinfachten Zugang zum Pazifischen Ozean. Die Präsidenten von Peru, Alan García, und Bolivien, Evo Morales, unterzeichneten am Dienstag in der südperuanischen Hafenstadt Ilo einen Vertrag über die Verpachtung eines peruanischen Küstenabschnitts an Bolivien. Sie erneuern damit ein 1992 geschlossenes Abkommen, das den Bolivianern für 99 Jahre die Nutzung eines fünf Kilometer langen Abschnitts zur Abwicklung ihrer Importe und Exporte zugestand. Der Vertrag wurde jedoch nie umgesetzt. Bisher nutzt Bolivien die chilenischen Häfen. Das Andenland Bolivien mußte am Ende des Salpeterkriegs gegen Chile (1879–1883) 400 Kilometer Küste an Chile abtreten und besitzt seitdem keinen eigenen Meerzugang mehr. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland