75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. Juli 2024, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 02.10.2010, Seite 2 / Inland

Hartz-IV-Bezieherin darf Preisgeld behalten

Würzburg. Eine Hartz-IV-Aufstockerin aus Würzburg darf den Großteil des Preisgeldes einer Auszeichnung für Zivilcourage nun doch behalten. Wie Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Donnerstag abend in der ZDF-Talkshow »Maybritt Illner« sagte, werden 7000 Euro nicht auf die Transferzahlungen angerechnet. Der am Donnerstag von Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) in Berlin verliehene »XY-Preis« ist mit 10000 Euro dotiert.

Die 47jährige hatte dafür gesorgt, daß ein Neonazi wegen Volksverhetzung verurteilt werden konnte. Nach geltender Rechtslage drohte der Frau, die das Geld für die Ausbildung ihrer zwei Kinder behalten wollte, die komplette Anrechnung und damit das Ende der Hartz-IV-Zahlungen. (dapd/jW)

Mehr aus: Inland