Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.09.2010, Seite 15 / 73

Mit oder ohne Schwerkraft

Im Senatssaal der Deutschen Sporthochschule Köln wurde am Dienstag das Zentrum für integrative Physiologie im Weltraum (ZiP) gegründet. Hier soll vor allem geklärt werden: Welche Auswirkungen hat die Schwerelosigkeit auf den menschlichen Körper und welche Schlüsse können wir daraus für unser Leben in der Schwerkraft ziehen?

Kooperationspartner ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Dessen Programmleiter Biowissenschaften, Günter Ruyters, erklärte am Dienstag: »Mit der Gründung von ZiP können wir die integrative Physiologie und Leistungsfähigkeit des Menschen als Normalbürger, als Leistungssportler und als Astronaut sowie im Alter erforschen.«

Die Zusammenarbeit mit der Sporthochschule soll den DLR-Forschern helfen, das komplexe Wechselspiel von physiologischen und psychologischen Parametern genauer zu erfassen.

(ddp/jW)

Mehr aus: 73