Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.05.2010, Seite 7 / Ausland

Geheimbeziehungen Israel–Südafrika

Jerusalem/London. Israel wies am Dienstag einen Bericht des britischen Guardian zurück, wonach Dokumente vorliegen, daß Tel Aviv Südafrika 1975 Atombomben zum Kauf angeboten habe. Dies hatte Sasha Polakov-Suransky, Redakteur von Foreign Affairs, in seinem neuen Buch über Israels Geheimbeziehungen zu Südafrika während der Apartheid veröffentlicht. Israels Präsident Schimon Peres ließ verlauten, daß Tel Aviv nie über die Weitergabe von Atomwaffen mit Südafrika verhandelt habe. Eine militärische Kooperation mit den Rassisten sowie der Austausch von Uran und Raketentechnologie werden nicht bestritten.

(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland