Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.05.2010, Seite 1 / Inland

Afghanistan-Krieg teurer als gedacht

Berlin. Die Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan kostet die Bundesrepublik Deutschland nach einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) deutlich mehr Geld als bisher bekannt. Mit jedem weiteren Jahr, das deutsche Soldaten am Hindukusch stationiert seien, erhöhten sich die Kosten um etwa 2,5 bis 3 Milliarden Euro, heißt es in dem Bericht. Die Zahlen stehen im Widerspruch zum offiziellen Budget des Verteidigungsministeriums, das sich in diesem Jahr auf rund 785 Millionen Euro beläuft. In den Berechnungen hat das DIW neben den unmittelbaren Verteidigungsausgaben auch die mit dem Einsatz zusammenhängenden Kosten in anderen Ministerien berücksichtigt. Dazu kommen ferner die langfristigen Kosten, die durch verwundete und gefallene Soldaten verursacht wurden, sowie Zinskosten. (apn/jW)