Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2024, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 19.05.2010, Seite 5 / Inland

Linke-Forderungen vor Sondierungsstart

Berlin. Der Vorsitzende der Linkspartei, Klaus Ernst, hat die SPD in Nordrhein-Westfalen vor »hessischen Verhältnissen« gewarnt. Bevor es zu Verhandlungen kommen könne, müsse SPD-Spitzenkandidatin Hannelore Kraft eine »belastbare Garantie« abgeben, daß die Fraktion in der Frage nach einer Zusammenarbeit mit der Linken hinter ihr stehe, forderte Ernst nach einer am späten Montag abend verbreiteten Erklärung.

Die NRW-Linke hatte am Montag das Angebot von SPD und Grünen zu einem ersten Sondierungsgespräch über eine mögliche Regierungskoalition angenommen. Unterdessen schlug Ulrich Maurer, Mitglied des Linke-Bundesvorstandes, vor, alle NRW-Landtagsabgeordneten auf eine mögliche frühere Stasi-Mitarbeit überprüfen zu lassen. Dem Tagesspiegel (Mittwochausgabe) sagte er, interessant seien hier vor allem »die Ex-K-Gruppen-Kader« von Grünen und SPD. (apn/ddp/jW)