Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 10.05.2010, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Höfesterben wird weitergehen

Osnabrück. Agrarministerin Ilse Aigner (CSU) macht Bauern wenig Hoffnung auf eine Verbesserung ihrer Situation. Der Neuen Osnabrücker Zeitung (Samstagausgabe) sagte sie: »Jährlich geben rund drei Prozent der Betriebe auf.« Dies sei seit Jahrzehnten ein »marktwirtschaftlicher Prozeß«. Aufhalten könne und wolle man diese Entwicklung nicht, stellte die Ministerin klar. Die Politik müsse statt dessen Rahmenbedingungen für Wettbewerbsfähigkeit und Marktorientierung schaffen, um den Strukturwandel zu begleiten. So könnten Landwirte verstärkte in Bereichen wie alternative ­Energien, Direktvermarktung oder Landschaftspflege aktiv werden. Aigner forderte von der EU, die bereits vor Jahren beschlossene Entkopplung von Produktion und Subventionen konsequent umzusetzen. Das sei längst nicht überall in Europa der Fall. (ddp/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit