Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.03.2010, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Ritual: Ostern steigen Spritpreise

Hamburg. Es ist wie immer: Pünktlich zu den Osterferien steigen an den Tankstellen die Spritpreise. Wie immer protestieren Politiker: Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hat am Montag die Ölkonzerne deshalb scharf angegriffen.

Diese wiesen am selben Tag die Kritik des Wirtschaftsministers zurück und begründeten ihr Vorgehen mit dem niedrigen Eurokurs. »Ölprodukte wie Benzin und Diesel werden nun mal in Dollar gehandelt«, sagte der Sprecher der Deutschen BP, Detlef Brandenburg, der Nachrichtenagentur DAPD. »Der Euro-Wechselkurs zum Dollar hat sich seit Januar bis heute um sechs Prozent verschlechtert«, rechnete Brandenburg vor. Das entspreche einer Preissteigerung von 6,3 Cent pro Liter. »Mit den Osterfeiertagen hat das nichts zu tun.«

(apn/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit