Gegründet 1947 Montag, 6. April 2020, Nr. 82
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.03.2010, Seite 6 / Ausland

China: Fabrik geschlossen wegen Bleivergiftung

Peking. Die chinesischen Behörden haben eine Bleigießerei in der südwestlichen Provinz Sichuan geschlossen, nachdem bei mindestens 94 Bewohnern umliegender Ortschaften erhöhte Bleiwerte registriert wurden. Unter den Betroffenen sind 88 Kinder, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag berichtete. Sieben der Kinder werden in einer Klinik der Provinzhauptstadt Chengdu wegen Bleivergiftung behandelt. Die Behörden machen die Gießerei im Bezirk Longchang für die Vergiftungen verantwortlich. (apn/jW)

Drei Wochen kostenlos probelesen!