Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.02.2010, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Wirtschaft erholt sich nur zögernd

Berlin. Die deutsche Wirtschaft erholt sich nach Einschätzung der privaten Banken nur zögernd von der schweren Rezession. Für 2010 erwarten ihre Chefvolkswirte nur ein bescheidendes Wachstum von rund 1,5 Prozent. Weiter heißt es in der am Donnerstag veröffentlichten Konjunkturprognose des Bundesverbands der Deutschen Banken, besonders die bessere Entwicklung des Welthandels stütze diese »verhalten positive« Erwartung.

Der Verband hob die Stabilität des heimische Arbeitsmarktes hervor. Gleichwohl seien die Kapazitäten vieler Firmen weiter nicht ausgelastet. »Im weiteren Verlauf des Jahres könnte es wegen der Rücknahme geld- und fiskalpolitischer Impulse nicht nur im Inland, sondern auch bei vielen Handelspartnern durchaus zu Rückschlägen kommen«, warnten die Banker. (apn/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Kapital & Arbeit