Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.02.2010, Seite 2 / Inland

BGH-Präsident gegen Englisch-Vorstoß

Karlsruhe. Der Präsident des Bundesgerichtshofs, Klaus Tolksdorf, sieht den Ländervorstoß skeptisch, internationale Wirtschaftsprozesse vor deutschen Gerichten in Englisch zu führen. »Es drohen Fehlurteile«, sagte Tolksdorf am Donnerstag abend beim Jahrespresseempfang des BGH in Karlsruhe. Für eine Verhandlungsführung in Englisch sei ein besonderes Fachvokabular nötig, daß längst nicht jeder Richterkollege besitze.

(ddp/jW)