Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 28.01.2010, Seite 2 / Ausland

Saudi-Arabien: »Hexer« soll widerrufen

Riad. Ein Libanese, der in Saudi-Arabien wegen »Hexerei« zum Tode verurteilt wurde, kann einem Zeitungsbericht zufolge mit einem formellen Widerruf vor Gericht sein Leben retten. Der 46jährige Ali Hussein Sbat solle in den kommenden Tagen vor Gericht erscheinen, Reue zeigen und schwören, daß er nie wieder »Hexerei« praktizieren werde, berichtete die Zeitung Okas am Mittwoch. Andernfalls werde das Kassationsgericht in Mekka die Todesstrafe gegen den Mann bestätigen. Sbat war im Mai 2008 in Medina festgenommen worden, weil er Talismane und Heilkräuter bei sich hatte. Presseberichten zufolge hatte er gegen Honorar Schwarze Magie praktiziert.

(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.