Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 28.01.2010, Seite 13 / Feuilleton

Hinter dem Horizont

Seymour Stein, der mit Musikern wie The Ramones, den Talking Heads, Pretenders und Madonna das Label Sire Records zu einer Legende werden ließ, will in Zusammenarbeit mit dem Major Warner Music Group das Blueslabel Blue Horizon wieder aufleben lassen. Der 68jährige Stein will das gemeinsam mit Richard Gottehrer tun, der u.a. Blondie produzierte. Diese Absicht erklärten beide auf der Musikmesse in Cannes. Warum Stein inmitten der Krise der Musikindustrie ein neues Label gründen wolle, wurde er dort gefragt. »Weil ich es im Blut habe!« Zwar habe Blue Horizon seit »vierzig Jahren keine neue Platte veröffentlicht«, man sei sich aber der großen Tradition des Namens bewußt und wolle diese in ein neues Zeitalter führen. Stein hatte das Geschäft von der Pike auf gelernt, zuerst beim Branchenblatt Billboard, dann bei King Records in Nashville. Einer seiner frühen Mentoren sagte über den damals fünfzehnjährigen Stein, er habe »Schellack im Blut«. (apn/jW)

Mehr aus: Feuilleton