Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.01.2010, Seite 4 / Inland

Schulen sollen militärfrei bleiben

Freiburg. Das Freiburger Bildungsstreikbündnis ruft für Sonnabend zu einer Demonstration gegen die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Kultusministerium Baden-Württembergs und der Bundeswehr auf. Ziel der Vereinbarung ist, die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Jugendoffizieren zu intensivieren. Dabei sollen besonders im Rahmen der politischen Bildung Themen wie »äußere Sicherheit« und »nationale Interessen« stärker in den Fokus gerückt werden. Die Kooperation stehe im »absoluten Widerspruch zum humanistischen Bildungsideal«, heißt es in dem Aufruf. Militärische Institutionen dürften keinen Einfluß auf Bildungsinhalte bekommen. Das Bündnis verlangt die Annullierung der Vereinbarung und fordert alle Lehrkräfte auf, die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr zu verweigern. Die Demonstration in Freiburg beginnt um 15 Uhr am Platz der alten Synagoge. (jW)